Erektionsschwierigkeiten – CBD macht Männer munter

Erektionsstörungen. Ein Thema, mit dem sich die meisten Männer nur ungern beschäftigen möchten, bis es dann dazu kommt. Die Angst vor einer Erektionsstörung ist verständlich. Viele Männer fühlen sich in ihrer Männlichkeit eingeschränkt. Besonders im Sexleben ist es für Mann natürlich schlimm, wenn er nicht stehen will. Es gibt diverse Tipps, wie man mit Erektionsschwierigkeiten umgehen kann. Je nach Ursache der Probleme gibt es unterschiedliche Methoden und Behandlungen. Und rate mal, was wieder mal unter den bekannten Behandlungsmethoden zu finden ist. Richtig – CBD! In diesem Beitrag möchten wir daher erläutern, wie CBD bei Erektionsstörungen helfen kann.

Erektionsstörungen können jeden treffen!

Oft werden Probleme mit der Standfestigkeit mit einem hohen Alter verbunden. Allerdings ist das Alter nicht zwingend ein Faktor für etwaige Schwierigkeiten. Es ist eigentlich niemand dafür geschützt, unter einer Erektionsstörung zu leiden. In einer wurde herausgefunden, dass einer von 4 Männer unter 40 Jahren an einer Sexualstörung leidet. Das ist gar nicht so wenig! Bei jungen Männern zeigt sich eine Erektionsstörung oft als Folge von psychischem Stress, Rauchen oder regelmäßigem Drogen- und Alkoholkonsum. Aber auch Probleme in der Beziehung oder Angst vor einer schlechten Performance beim Sex können schnell dazu führen, dass es in der Hose ruhig bliebt.

Wie CBD bei Erektionsschwierigkeiten hilft

Das CBD bei diversen gesundheitlichen Problemen helfen kann, ist bereits bekannt. Auch bei Problemen mit der Erektion gibt es diverse Wirkweisen des Cannabinoid, die dabei helfen, die alte Form zurückzuerlangen. Da Erektionsstörungen je nach Ursache unterschiedlich behandeln zu sind möchten wir einige Situationen aufzeigen, wann CBD helfen kann.

Stress und Ängste sind das wohl schlimmste, wenn es um sexuelle Lust und eine Erektion geht. CBD ist bekannt dafür, dass Angstzustände reduziert werden können und Stress besser abgebaut wird. Natürlich sollten Stress und Ängste am Kern bearbeitet und beseitigt werden. CBD kann allerdings dabei helfen, vor dem Sex etwas Druck zu nehmen und die Erektionsstörungen somit zu verbessern.

Obwohl oft behauptet wird, dass Männer immer und überall Lust auf Sex haben, gibt es durchaus Situationen, wo die Lust einfach fehlt. Der sogenannten Libidoverlust ist auch bei jungen Menschen gar nicht selten. Es gibt Hinweise darauf, dass CBD dabei hilft, Sexualhormone auszuschütten. Somit wird die Lust gesteigert und die Chance auf eine gute Erektion erhöht.

Ein weiterer Grund für Erektionsschwierigkeiten sind Durchblutungsstörungen. Oft sind dafür Entzündungen im Körper verantwortlich. CBD kann aktiv gegen Entzündungen wirken und somit auch die Erektionsstörungen auflösen.

Tipp: CBD muss nicht nur über ein Öl oder Ähnliches eingenommen werden. Es gibt diverse Anbieter, die Gleitgel mit CBD anbieten. Wird dieses beim Sex verwendet, soll dies die Durchblutung verbessern und somit auch aktiv gegen Erektionsschwierigkeiten helfen.

Im Zweifelsfall zum Experten

Wir hoffen natürlich, dass du deine Erektionsprobleme möglicherweise mit ein wenig CBD behandeln kannst. Falls die erste Selbstmedikation aber nicht funktioniert, ist es stets sinnvoll und keine Schande, zu einem Arzt zu gehen! Du bist nicht allein mit deinem Problem und kannst dir ohne Sorgen die Hilfe von einem Experten holen.

Dein Infoportal für Cannabis und CBD

Du möchtest noch mehr über die Potenziale von CBD erfahren oder allgemein mehr zu Cannabis lernen? Bei uns im Blog findest du diverse Beiträge zu aktuellen und interessanten Themen in Bezug auf Cannabis und CBD. Im Infoportal erläutern wir darüber hinaus viel zum Cannabis kaufen. Schau dich doch einfach mal etwas um!