Der Vergleich: Cannabis selbst anbauen vs. Coffeeshop

In Deutschland ist Cannabis weiterhin eine illegale Droge. Wenn du in Deutschland ein paar grüne Kräuter kaufen möchtest, musst du dies bei einem Dealer tun. Das Problem ist allerdings, dass wir alle wissen, dass Weed vom deutschen Dealer in der Regel schlechte Qualität hat oder zumindest keine Sicherheit besteht. Wenn du in Deutschland lebst und hochwertiges Weed haben möchtest, gibt es daher eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Cannabis selbst anbauen oder in die Niederlande fahren und dort einen Coffeeshop besuchen. Aber was ist besser? Wir haben uns einmal die Vor- und Nachteile für dich angeschaut und werden dir diese nachfolgend darstellen.

Cannabis selbst anbauen: Die Vor- und Nachteile

Wenn du deine Kräuter selbst anbaust, weißt du ganz genau, was im Anbauprozess verwendet wurde. Du hast demnach die volle Kontrolle darüber, ob chemische Mittel verwendet werden oder du doch lieber absolut Bio bleiben möchtest. Zudem kannst du sichergehen, dass keine Streckmittel verwendet werden. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass du vergleichsweise günstig an große Mengen Cannabis kommen kannst. Eine Reise in die Niederlande kannst du dir zudem sparen. Sogar den Growbedarf kannst du in Deutschland kaufen oder einfach über das Internet bestellen. Es kann zudem einen Reiz haben, das Cannabis wachsen zu sehen und etwas selbst herzustellen.

Natürlich sollte man aber auch realistisch bleiben. Das eigenständige Anbauen hat natürlich auch Nachteile. Ein großer Faktor ist, dass der Prozess sehr unpraktisch sein kann. Nachdem du deine Ernte erhalten hast, ist alles sehr angenehm und schnell verfügbar. Bis dahin musst du aber einen langen und aufwendigen Prozess durchlaufen. Es dauert einfach, bis das Weed gewachsen ist. Zudem musst du viel lernen und Zeit investieren, damit deine Pflanzen auch hochwertige Blüten produzieren. Es kann leider auch immer passieren, dass etwas schief geht und deine Ernte ruiniert wird. Cannabis zu kaufen ist einfach schneller und praktischer. Zudem ist die Qualität des Weeds stark von deinen Fähigkeiten abhängig. Die gesamte Kontrolle über den Prozess bedeutet eben auch die volle Verantwortung. Ein weiteres Problem ist, dass du teure Ausstattung kaufen musst, um mit dem Anbau zu beginnen. Zudem hast du ein großes Problem, wenn doch einmal die Polizei anklopft. Bei großen Mengen Cannabis wirst du diesbezüglich auch großen Ärger bekommen. Ist der Coffeeshop also doch die bessere Variante?

Die Vor- und Nachteile von Coffeeshops

Der große Vorteil von einem Coffeeshop ist, dass du dein Weed einfach in einem legalen Geschäft kaufen kannst. Du hast eine große Auswahl und musst lediglich dein Portemonnaie rausholen, um an die heiligen Kräuter zu gelangen. Die Tatsache, dass dies einfach in den Niederlanden möglich ist, ist der wohl größte Vorteil am Coffeeshop. Zudem ist der Einkauf und Konsum in den Niederlanden auch absolut legal, was die gesamte Situation einfach entspannter macht. Wenn du in einem Coffeeshop kaufst, musst du natürlich auch auf die Qualität achten. Allerdings gibt es diverse professionelle Shops, die dir eine gute Qualität garantieren können. Sofern du kein Profi bei Anbau bist, kannst du davon ausgehen, dass die Qualität sogar besser ist, als wenn du selbst Hand anlegst.

Klingt bis zu diesem Punkt also deutlich besser als der Anbau im eigenen Wohnraum. Der große Nachteil ist aber, dass wir nun mal nicht in den Niederlanden leben. Für etwas Cannabis musst du daher erst einmal weit fahren. Für den regelmäßigen Konsum ist dies natürlich nicht geeignet. Nun könnte man natürlich auch Kräuter aus den Niederlanden mit nach Deutschland bringen. Dies birgt allerdings große Gefahren bezüglich einer potenziellen Kontrolle. Der Coffeeshop ist demnach auch nicht die ideale Lösung.

Dein Portal für Cannabis und Co.

Abschließend muss man einfach sagen, dass der Konsum von Cannabis in Deutschland immer gewisse Nachteile hat. Es gibt einfach keine ideale Lösung. Du musst immer für dich selbst entscheiden, was für dich am wichtigsten ist. Grundsätzlich ist die wohl beste Lösung der unregelmäßige Konsum über einen Besuch in den Niederlanden. Aber auch das selbst anbauen ist eine gute Lösung für Konsumenten, die regelmäßiger rauchen möchten. Bist du diesbezüglich noch auf der Suche nach einem Growshop? Schau doch mal in unserer Shop-Übersicht vorbei! Wenn du zudem noch mehr Beiträge lesen möchtest, können wir dir unseren Blog empfehlen.