Cannabis und Sex – Was steckt hinter dem Hype?

Cannabis und Sex. Dieses Thema sorgt regelmäßig für Diskussionen unter Kiffern. Teilweise wird das berauschende Kraut für unglaublichen Sex bejubelt und als Wundermittel für den sexuellen Akt beworben. Im nächsten Moment gibt es andere, die behaupten, dass der Sex unter THC deutlich schlechter oder gar unmöglich ist. Was steckt also hinter dem Hype um Cannabis und Sex? Für diesen Beitrag haben wir uns die Meinung von Kiffern und die Forschung angeschaut und für euch zusammengefasst. Die Wahrheit über Kiffen und Sex – In diesem Beitrag!

Was sagen die Kiffer zum Thema?

Ist Cannabis gut oder schlecht für den Sex? Fragt man 10 verschiedene Kiffer, die bereits Erfahrungen sammeln konnten wird man von jedem etwas anderes hören. Bei den einen hat THC zu einem langen und intensiven Liebesspiel geführt. Frauen berichten von intensiven Orgasmen. Andere behaupten, dass der Sex träge und nahezu schläfrig war. Bei einigen männlichen Kiffern soll es sogar zu Problemen mit der Standhaftigkeit geführt haben. Ehrlich gesagt muss man also feststellen, dass individuelle Anekdoten nicht zu einem klaren Bild führen. Für die nächsten Absätze haben wir daher die Forschung zum Cannabissex herangezogen. Und ja es gibt tatsächlich Wissenschaftler, die sich ernsthaft mit Sex und Cannabis beschäftigen!

Cannabiskonsum und die weibliche Lust

Für Frauen kann es tatsächlich sehr angenehm sein Weed vor dem Akt zu rauchen. Aus einer Studie geht hervor, dass der Konsum von Cannabis dazu führt, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Orgasmus verdoppelt wird. Hierbei ist natürlich zu beachten, dass der weibliche Orgasmus sehr individuell ist und demnach auch der Einfluss von Gras unterschiedlich sein wird. Allgemein ist eine verdoppelte Orgasmus-Chance aber ein guter Grund für eigene „Untersuchungen“. Andere Studien haben zudem gezeigt, dass der Sex unter THC-Einfluss nicht nur besser, sondern tendenziell auch öfter ist. Als Kifferin hat man scheinbar mehr Lust auf Sex und demnach auch öfter das Vergnügen. So sagt es zumindest die Wissenschaft!

Sexualtrieb von männlichen Kiffern

Auch bei Männern wird der Sexualtrieb durch Cannabis erhöht. Kiffer haben demnach öfter Lust auf Sex. Ob der Bettsport jedoch auch besser ist, bleibt leider fraglich. Hier ist sich die Wissenschaft nicht ganz einig. Es gibt durchaus Studien, die darauf hindeuten, dass der Orgasmus intensiver und besser ist. Gleichermaßen kann es aber auch dazu kommen, dass Mann gar keinen Orgasmus bekommen kann oder sogar von Beginn an schlapp macht. Auch hier gilt also selbst ausprobieren!

Hinweis: Es gibt Anzeichen, dass auch der Wirkstoff CBD allein für besseren Sex sorgen kann. Die legalen CBD-Öle sind demnach auch für nicht Kiffer interessant.

Welche Nachteile hat Sex unter THC Einfluss?

Wie bereits erwähnt kann es vor allem beim Mann zu Problemen kommen. In eingingen Studien wurden Hinweise gefunden, dass häufiger Cannabiskonsum bei einigen Männern die Fähigkeit beeinträchtigte, zum Orgasmus zu kommen. Zudem gibt es teilweise Verbindungen mit erektilen Dysfunktionen. Im Normalfall ist dies jedoch nur kurzfristig! Also keine Sorge Männer! Allgemein muss man einfach sagen, dass der Konsum von Cannabis und Sex sehr individuell sind. Die Wirkstoffe können positiv aber auch negativ auf dein Sexleben wirken. Allgemein muss man auch überlegen ob man die entspannende Wirkung von Cannabis beim Sex genießt oder lieber etwas aktiver ist. Es ist sicher auch sinnvoll mit verschiedenen Sorten zu experimentieren. Vielleicht findest du so die perfekte Sex-Cannabis-Sorte.

Bock auf noch mehr Cannabis?

Du interessierst dich für Weed und Co.? Dann solltest du dich unbedingt weiter auf unserem Infoportal und im Blog umschauen. Auch zum Cannabis kaufen sind wir der beste Ansprechpartner.

Wir wünschen Viel Spaß beim Kiffen und….